ääm
Dr. Paul-Heinz Pauseback

Tel. +49 4671 60 12-0 (Sekretariat)
pauseback(at)nordfriiskinstituut.de

  • 1981–1988 Studium der Mittleren- und Neueren Geschichte im Hauptfach sowie der Alten Geschichte und Englischen Philologie im Nebenfach an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • 1988 Magister Artium
  • 1994 Promotion am Historischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bei Professor Dr. Kurt Jürgensen: „Aufbruch in eine Neue Welt. Auswanderung aus den Kreisen Husum, Eiderstedt und Tondern in die Vereinigten Staaten 1867-1914“
  • 1994–1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Nordfriisk Instituut in Bredstedt, Aufbau des Nordfriesischen Auswanderer-Archivs
  • seit 1999 ehrenamtliche Tätigkeit für das Nordfriisk Instituut, ab 2009 als Leiter des „Auswanderer-Archiv Nordfriesland“
  • WS 2011/12 bis WS 2016/17 Lehrbeauftragter am Historischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am Lehrstuhl für Regionalgeschichte von Professor Oliver Auge
  • 2016-2017 im Vorstand der Association of European Migration Associations (AEMI)
  • 2017 Organisator der 27. Jahrestagung der Association of European Migration Institutions (AEMI): „At Home or Alienated – Migrants and receiving countries between integration and parallel-society, between ‘culture of welcome’ and xenophobia
  • 2017 Kurator der Ausstellung „Ludwig Nissen, 1855-1924 – Abenteuer eines Lebens: Husum – New York“ im Nordfriesland Museum NISSENHAUS in Husum
  • 2018 Sabbatjahr
  • Migration und Integration
  • Aus-, Ein-, Rück- und Binnenwanderung aus/in Nordfriesland
  • Übersee-Auswanderung aus Schleswig-Holstein
  • Geschichte New Yorks und Brooklyns zwischen Amerikanischem Bürgerkrieg und Weltwirtschaftskrise