geöffnet
Aktuelles
Neue Ausstellung, Kulturhauptstadt Ljouwert, Eiderstedter Schilder-Streit

In Bredstedt wurde im Mai 2018 eine Dauerausstellung zur friesischen Geschichte, Kultur und Sprache eröffnet, im Nordfriisk Futuur, dem Erweiterungsbau des Nordfriisk Instituut. Über das Wer?, Warum? und Wie? sowie weitere Fragen mehr berichtet Institutsdirektor Prof. Dr. Thomas Steensen.

Der Westfriese Henk Wolf stellt Ljouwert/Leeuwarden, die Hauptstadt der niederländischen Provinz Friesland, vor. Sie ist zusammen mit dem maltesischen Valetta Europäische Kulturhauptstadt 2018 und hat einiges zu bieten.

In Eiderstedt und anderswo in Nordfriesland gibt es immer mehr zweisprachig deutsch-friesische Ortsbezeichnungen an Landes- und Bundesstraßen. Claus Heitmann aus St. Peter-Ording ist dagegen, der Landtagspolitiker Lars Harms aus Husum dafür. Ein Schilder-Streit als Pro und Contra.

Gary Funcks friesisches Musical vom „huuwen-hüüschen“ (Hafen-Klo) wird von Ingwer Nommensen unter die Lupe genommen, und die Sylterin Elisabeth Westmore wird von Maren Jessen für ihr genealogisches Engagement geehrt.

Aktuelle Berichte und Buchhinweise runden „Nordfriesland“ 202 ab. Das Heft umfasst 32 Seiten, kostet 3,00 Euro und ist erhältlich über den Buchhandel oder direkt beim Nordfriisk Instituut.