ääm
Aktuelles
Hartlik wäljkiimen tut biiken!

Biike steht wie keine andere Tradition und – vielleicht von Autokennzeichen, Flagge und Hymne abgesehen – kein anderes Symbol für alle Nordfriesen. Dabei ist es in der heutigen Form noch keine 50 Jahre alt; auch der Brauch als solcher, der auf dem Festland lediglich im privaten Rahmen überlebt hatte, lässt sich nur wenige Jahrhunderte zurückverfolgen. Mit germanischer Vorzeit hat dieses Feuer jedenfalls rein gar nichts zu tun, auch wenn man das immer wieder lesen kann. Nichtsdestotrotz spiegelt sich im Biikebrennen ein spezielles nordfriesisches Lebensgefühl. Dass heutzutage überall am Abend des 21. Februar die Feuer leuchten, hat seinen Ausgangspunkt auf dem Stollberg, der höchsten Erhebung des angestammten Siedlungsgebietes der Nordfriesen. Dorthin hatte 1972 die Jugendgruppe des Nordfriisk Instituut diese Tradition von den Inseln importiert, und so ist es folgerichtig, dass der Direktor des Nordfriisk Instituut Christoph Schmidt von der Bredstedter Feuerwehr eingeladen wurde, seine erste Biikerede an diesem Ort zu halten, am 21.2. kurz nach 18 Uhr. Herzliche Einladung und Hartlik wäljkiimen!