open
Aktuelles
Chance für Sprachfriesen beim NDR

Seit vielen Jahren arbeiten der NDR und das Nordfriisk Instituut zusammen, wie hier bei der virtuellen Preisverleihung zum Kurzgeschichtenwettbewerb "Ferteel Iinjsen" 2020. Im alltäglichen Fernseh- und Radioprogramm ist die friesische Sprache jedoch kaum präsent.

Der NDR möchte mehr aus der und für die Region ausbilden. Darum gibt es jetzt ein sogenanntes Regional-Volontariat. Weil davon auszugehen ist, dass regionale Sprachen wie das Friesische in Zukunft für das Programm des NDR in Schleswig-Holstein noch wichtiger werden, bietet sich hier für alle, die sich für Journalismus interessieren und Friesisch beherrschen, eine große Chance. Besonders aufhorchen lässt ein Satz, der auf der Webseite des NDR steht: "Im Anschluss an das Regionalvolontariat und bei erfolgreichem Abschluss möchte der NDR dich gern im Landesfunkhaus beschäftigen."

Seit Jahren bemühen sich die friesischen Verbände und Einrichtungen um eine stärkere Präsenz der nordfriesischen Sprache im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Hier bietet sich für junge Menschen, denen Friesisch ein Anliegen ist, die Möglichkeit, selber langfristig etwas bewegen zu können. Bewerben kann man sich in diesem Jahr noch bis zum 16. April. Wer mehr wissen willen will, klickt hier.