åben
Aktuelles
Virtuelle Gala und virtuelle Wahl

„Ales ööders“ – alles anders – ist nicht nur die Überschrift des friesischen Schreibwettbewerbs, der alle zwei Jahre ausgeschrieben wird. Dieses Mal endet „Ferteel iinjsen“ ungewohnterweise virtuell und damit ebenfalls anders. Am 21. November streamt NDR.de/sh von 14:00 Uhr an die Abschlussgala aus der Halle der Nordseeakademie in Leck. Die über 60 Autoren, Vertreter von Politik, Verbänden und Vereinen haben alle schon „herzliche Ausladungen“ bekommen. Nur Moderatorin Elin Hinrichsen, der Musiker Mattis Brodersen, die Vorleser sowie zwei Laudatoren sind im Saal der Nordseeakademie. Dort wird von 14 Uhr an das Geheimnis gelüftet, welche der dieses Mal über 60 Geschichten die von der Amrum Touristik gesponserten Preise gewonnen haben.

NDR 1 Welle Nord und das Nordfriisk Instituut als Ausrichter sind gespannt, ob „Ferteel iinjsen“ auch virtuell funktioniert. Während bei den vergangenen zehn Ausgaben des Schreibwettbewerbs nur alle, die vor Ort waren, ihre Stimme für den Publikumspreis abgeben konnten, geht das bei der elften und ersten virtuellen Ausgabe der Gala bis zum 24. November 2020 unter ndr.de/sh. Wählen Sie mit!

Am 25. November wird der Preisträger 2020 dann online und in der Radiosendung „Von Binnenland und Waterkant“ von 19 Uhr an vorgestellt.