åben
Aktuelles
Grammatik des Mooringer Friesisch

Am Nordfriisk Instituut entsteht derzeit ein grammatisches Handbuch, eine Gebrauchsgrammatik zur nordfriesischen Sprache, das den Anspruch erhebt, sowohl allgemeinverständlich als auch bis ins Detail korrekt und gründlich recherchiert zu sein. Hier wird aber nicht nur in populärer Form wiedergegeben, was aus der wissenschaftlichen Literatur bereits bekannt ist, sondern das Team um Institutslektorin Antje Arfsten und die Leipziger Linguistin Lena Terhart hat an vielen Stellen neues Wissen erschlossen. Unter anderem wurden Video- und Tonaufzeichnungen von Interviews ausgewertet, um den aktuellen Sprachgebrauch und die Aussprache von muttersprachlichen Sprecherinnen und Sprechern zu analysieren.

Das Gesamtprojekt wurde von der Bundesregierung gefördert und umfasst einen insel- und einen festlandsfriesischen Dialekt. Vor einem Jahr erschien in einer vorläufigen Fassung Band 1, der sich Fering, dem Föhringer Friesisch widmet. Nun steht auch Band 2 online; hier wird die Grammatik des Mooringer Friesisch, Frasch, systematisch dargestellt:

Friesische Gebrauchsgrammatik Frasch

Hiermit liegt erstmals ein modernes Nachschlagewerk vor, das wesentliche Merkmale eines Festlandsdialektes gebündelt beschreibt: Grammatik, Lautbildung und Aussprache. Es richtet sich an alle, die die friesische Sprache erlernen oder mehr über die innere Struktur ihrer Muttersprache erfahren möchten.

Das Autorenteam besteht aus der Institutslektorin Antje Arfsten, der Übersetzerin Anne Paulsen-Schwarz und der Linguistin Lena Terhart. Unterstützt wurden sie von der Studentin Henriette Boysen und dem friesischsprachigen Autor Erk Petersen. Auch Fachkollegen von den Friesischlehrstühlen an den Universitäten Kiel und Flensburg beteiligten sich an der regen Diskussion und gaben wertvolle Hinweise. Die Arbeit am zweiten Teil hat für den bereits vorliegenden ersten Teil weitere Anregungen erbracht. Daher werden beide Bände im Lauf des Jahres noch einmal redaktionell überformt, bevor sie voraussichtlich im Herbst auch gedruckt erscheinen.